Cash

Auf einen Blick:
Verlag : Ravensburger
Autor : Wolfgang Kramer und Jürgen P.K. Grunau
Grafik : Erhard Dietl
Spielanzahl 3-6 (optimal 3-4)
Alter : ab 10 Jahre
Dauer : 20 min
Erscheinungsjahr 1990

Art: Sammel- und Bluffspiel

ZUR HAUPTSEITE


Das Spielmaterial
35 Tresor-Karten - 25 Prämien-Karten - 60 Schlüsselkarten (je 15 in den Farben rot, gelb, grün und blau)

Das Ziel des Spieles ist es das meiste Geld anzuhäufen, das man durch das Knacken von Tresoren bekommt.
Zum Ablauf: Zunächst darf jeder Spieler 4 Schlüssel-Karten auf die Hand nehmen. Schlüsselkarten liegen nach Farben sortiert offen aus, so dass man sich immer frei für eine Farbe entscheiden kann, sofern diese noch vorhanden ist. Eine Spielrunde beginnt immer damit, dass sieben Tresor-Karten offen ausgelegt werden. Jede Tresorkarte zeigt eine Kombination aus 4 farbigen Schlüsseln, womit dieser Tresor zu knacken ist. Ferner zeigt jede Tresorkarte auch noch einen Zahlenwert und somit den Wert, den man bekommt, wenn man diesen Tresor geknackt hat.
 
Gespielt wird immer reihum. Der aktive Spieler entscheidet sich immer für eine der beiden Zugmöglichkeiten:
1.) Eine beliebige Schlüsselkarte auf die Hand nehmen oder 2.) mindestens einen Tresor knacken. Danach ist der nächste Spieler an der Reihe. Um einen Tresor zu knacken legt man einfach die 4 geforderten Schlüsselkarten ab und nimmt sich die entsprechende Tresorkarte. Der aktive Spieler kann nun sofort einen weiteren Tresor knacken, in dem er wieder die nötigen Schlüssel ablegt. Als Belohnung dafür, dass er mehr als einen Tresor genackt hat, bekommt er ab dem zweiten Tresor eine Prämie von 10 Punkten gutgeschrieben (in Form einer Prämienkarte). Knackt man den letzten Tresor einer Auslage, bekommt man ebenfalls zusätzliche 10 Punkte. Ist die Auslage leergeräumt, werden wieder sieben neue Tresor-Karten offen ausgelegt und das Spiel wird fortgeführt. Sind alle Tresore geknackt, addiert jeder Spieler die Punkte seiner Tresor- und Prämienkarten. Der Spieler, der nun den höchsten Wert aufweisen kann, gewinnt dieses Spiel.
(Superfred 11.11.04)

Weitere Infos:
- Die Homepage von Ravensburger
- Hier findet ihr die komplette Anleitung (als pdf)

Superfred vergibt 6 von 10 Punkten:
Ein einfaches und schnelles Spiel, das man aber nicht unterschätzen sollte. Sicher ist es einfach, mal eben 4 Schlüssel zu sammeln und sich dann die entsprechende Tresorkarte zu nehmen. Aber was ist, wenn genau diese Karte vom Vordermann genommen wird? Nimmt man nun lieber einer nicht so wertvollen Tresor oder spart man lieber Schlüssel, um im späteren Verlauf direkt mehrere Tresore zu knacken und damit Bonuspunkte zu ergattern. So befindet sich der Spieler meistens in dem Dilemma, entweder noch weitere Schlüssel zu nehmen oder doch lieber die sicheren Punkte zu machen. Kein Überflieger, aber ein klasse Spiel, das man mal eben so zwischendurch spielen kann und das bis dato noch jeden Spieler begeistern konnte.

Fragen zu Cash? Schickt uns eine mail.