Escape Room Das Spiel

Auf einen Blick:
Verlag : noris
Spieleranzahl : 2 bis 5 Spieler
Alter : ab 16 Jahren
Dauer : 4 Abenteuer, jeweils ca. 60 min
Erscheinungsjahr : 2016

Spielart: Rätselspiel


ZUR HAUPTSEITE


Escape Room Das Spiel von noris Spiele

Das Spielmaterial
1 Chrono Decoder - 16 Schlüssel - 1 Hinweisdecoder - 4 Abenteuer mit unterschiedlichem Spielmaterial und jeweils 8 Hinweiskarten - 1 Spielanleitung

Anmerkung:
Hier eine Übersicht über alle Szenarien der Escape Room Das Spiel-Reihe

Im Grundspiel, welches im Oktober 2016 erschien, sind folgende vier Szenarien enthalten:
Im Frühjahr 2017 erschienen die nachfolgenden zwei Szenarien:
Im Herbst 2017 werden die nachfolgenden zwei Szenarien erscheinen:
  • Casino
  • Space Station

Ziel des Spiels ist es die Aufgaben und Rätsel der einzelnen Abenteuer innerhalb von jeweils 60 Minuten zu meistern.

Zu Beginn des Spiels entscheiden sich die Spieler für ein Abenteuer das gelöst werden möchte. Dem Grundspiel liegen vier Abenteuer mit unterschiedlichen Themen und Schwierigkeitsstufen bei. Der Chrono Decoder muss vor Spielbeginn mit drei handelsüblichen R6 Batterien ausgestattet werden. Zum Einern dient er als Zeitmesser, gleichzeitig ist er aber auch auf allen Seiten gefüllt mit Code-Tabellen, die vielleicht für das Abenteuer benötigt werden. Sollte dies der Fall sein, finden die Spieler auf dem Material des Abenteuers einen entsprechenden Hinweis. Die 16 Schlüssel werden bereitgelegt. Sie unterscheiden sich nicht nur im Aussehen, sondern sind auch mit Römischen Ziffern, Arabischen Ziffern, Lateinischen Buchstaben, Punkten und Pfeilen versehen. Ingesamt ist jede Schlüsselart genau vier mal vorhanden. Um später im Spiel einen Code zu lösen, müssen vier Schlüssel in den Chrono Decoder gesteckt werden. Der Chrono Decoder gibt daraufhin an, ob der Code richtig oder falsch ist.

Die Abenteuer im Einzelnen:
Alle Spieler spielen gleichzeitig. Nachdem man sich für ein Abenteuer entschieden hat legt man die drei nummerierten Teile - meist Umschläge - bereit. Außerdem werden die acht Hinweiskarten und der Hinweisdecoder ebenfalls bereit gelegt. Auf dem ersten Teil des Abenteuers finden die Spieler einen Einführungstext, der von einem Spieler vorgelesen wird. Danach darf dieser erste Umschlag geöffnet werden und der Timer am Chrono Decoder wird gestartet. Die Spieler haben nun 60 Minuten Zeit alle Rätsel und Aufgaben zu lösen.
Die Hinweiskarten zeigen auf der Rückseite Zeiten. Hat man diese Zeit auf dem runterlaufenden Chrono Decoder überschritten, darf man die entsprechende Hinweiskarte vorlesen. Auf den Hinweiskarten findet man kleine nützliche Tipps, falls man im Spiel stecken bleibt. Natürlich kann es auch vorkommen, dass man die Info des Hinweises bereits schon längst selbst entdeckt hat. In diesem Fall weiss man dann zumindest das man gut in der Zeit liegt. Erfahrene Escape Room-Spieler können selbstverständlich auch komplett auf die Hinweise verzichten.
Welche Art von Aufgaben und Rätsel die Spieler im Umschlag vorfinden wird im Vorfeld nicht verraten. Das Spiel und somit die Aufgaben und Rätsel sind aber insgesamt selbsterklärend so dass man praktisch sofort losspielen kann.
Erst wenn man den Code des ersten Teils gefunden hat und diesen mittels der Schlüssel korrekt in den Chrono Decoder eingegeben hat, darf man den zweiten Teil des Abenteuers öffen. Auch hier gilt es wieder einen Code zu finden,der die Spieler in den drittel Teil führt. Wird ein falscher Code eingegeben, wird von dem runter laufenden Timer jeweils eine Minute abgezogen.

Das Spiel endet wenn man den dritten Code korrekt in den Chrono Decoder eingegeben hat. Ist der Timer noch nicht runter gelaufen hat man das Spiel besiegt. Ist die Zeit hingegen schon überschritten kann man natürlich dennoch weiter spielen. Man hat zwar geben das Spiel verloren, darf sich aber nach dem Lösen des dritten Codes dennoch ein bißchen als Sieger fühlen, weil man schießlich, wenn auch verspätet, alle Rätsel und Aufgaben lösen konnte.

(Superfred 18.12.16)

Weitere Infos:
- Die Homepage von noris Spiele
- Die Homepage zum Escape Room Das Spiel inkl. Komplettlösungen

Superfred vergibt 9 von 10 Punkten:
Escape Room Das Spiel bringt das Erlebnis der Escape Rooms ins heimische Wohnzimmer. Angefangen hat diese Spielart am Computer, wo ein einzelner Spieler versucht durch das Auffinden von Gegenständen oder Lösen von Rätsel den Ausgang aus dem Raum zu finden, in dem er sich befindet. Seit einigen Jahren gibt es auch Veranstalter, die thematisch hergerichtete Räume anbieten, in denen man sich mit seinen Freunden zusammen einsperren lassen kann um gemeinsam einen Ausweg zu finden. Seit diesem Jahr hat dieses Genre auch Einzug in die Brettspielszene gehalten. Alle Spiele haben dabei die gleiche, für manche Spieler etwas unbefriedigende Eigenschaft, dass man sie nur genau einmal spielen kann. Dabei bieten sie aber, sofern man Rätsel mag, einen extrem hohen Unterhaltungswert.
Noris bringt mit seinem Escape Room das Spiel direkt eine Sammlung an vier solchen Spielen auf den Markt. Mit dabei ist ein sogenannter Chrono Decoder. Kritiker würden es auch einfach als eine Plastikkkiste mit einer batteriebetriebenen, runter zählenden Uhr bezeichen die hin und wieder Geräusche macht. Und letztendlich ist es nichts anderes. Dennoch bringt der Kasten Atmosphäre und gleichzeitig auch den nötigen Zeitdruck ins Spiel. Immer wieder schaut man auf die Uhr und muss zusehen, wie die Zeit einem förmlich davon rennt. Natürlich hätte man den Zeitfaktor auch über eine App lösen können. Aber irgendwie ist der Kasten dann doch einfach stylischer. Außerdem findet man auf dem Kasten verschiedene Dechiffrier-Möglichkeiten, die man vielleicht für das eine oder andere Rätsel im Spiel benutzen kann. Und zu guter letzt wird der Chrono Decoder auch dazu genutzt um die gefundenen Codes zu verifizieren. Hierzu müssen passende Schlüssel in das Gerät gesteckt werden. Ist die Lösung falsch, wird den Spielern eine Minute der kostbaren Zeit abgezogen. Ist der Code richtig folgt eine entsprechende Fanfare. Wie gesagt bietet Escape Room Das Spiel vier sowohl im Thema, als auch in der Schwierigkeit unterschiedliche Fälle ohne jetzt auf die Inhalte oder sogar einzelne Rätsel einzugehen, kann ich nur sagen, das wirklich alle Mitspieler restlos von den Spielen begeistert waren. Die ersten drei Fälle lassen sich gut in den vorgegeben 60 Minuten lösen. Fall 4, der schwierigste, hat uns hingegeben über 90 Minuten beschäftigt. Schön war, dass es bei allen Fällen einfache und schwierige Probleme gab und das mit durchaus unerwarteten Wendungen und Effekten. Höhepunkt war hier eindeutig ein Rätsel im dritten Fall, bei dem ich - ohne spoilern zu wollen -  gespannt bin, ob der Fall auch noch im Jahr 2026 zu lösen sein wird (und nein, 2026 ist kein Code, aber alle die den dritten Fall schon gespielt haben wissen zumindest was ich meine). Zu allen Fällen gibt es auch Unterstützung in Form von Lösungskärtchen. Immer wenn der Timer eine vorgegbene Zeit überschritten hat, darf man sich ein solches Lösungskärtchen anschauen, wenn man denn möchte. Meist war die Lösung schon bekannt, es gab aber auch Fälle wo uns die Lösungskarte zurück auf den richtigen Weg gebracht hat. Die vier Fälle habe ich in Gruppen von zwei bis vier Spielern gespielt, wobei jedem klar sein sollte, dass man in einer größeren Gruppe durchaus eine höhere Interaktion hat und sich besser über die Rätsel austauschen kann, das Spielmaterial aber auch oft nicht unbedingt hergibt, dass sich mehrere Spieler ein Räsel gleichzeitig anschauen. Alle Rätsel von noris sind in drei Teile aufgebaut. Erst wenn man den Code des ersten Teil ermitteln konnte, dürfen die Materialien des zweiten Teils geöffnet werden, was aber nicht heißt dass man für die Lösung des zweiten Abschnitts nicht auf den ersten Teil zurückgreifen muss. Oft wird bei den Escape-Spielen bemängelt, dass man Materialen benutzen oder sogar zerstören muss um im Spiel weiterzukommen. Das ist bei den Spielen von noris nicht anders. Allerdings kann man sich bei jedem der 4 Spiele alle Verbrauchsmaterialien von der Escape Room Webseite herunter laden, so dass man das Spiel auch an Freunde weiter geben kann, die dann ebenfalls die Fälle uneingeschränkt spielen können. Im Handel kostet das Spiel rund 40 Euro, was sich zunächst einmal sehr viel für ein Spiel anhört, welches sich verbraucht. Dafür bekommt man auch direkt vier Fälle und wenn man dann Escape Room Das Spiel mit anderen Escape-Spielen vergleicht unterscheiden sie sich alle kaum noch im Preis. In unserer Spielegruppe hat Escape Room Das Spiel im wahrsten Sinne des Wortes eingeschlagen wie eine Bombe die es rechtzeitig zu entschärfen gilt. Wer sich noch nicht sicher ist, ob die Escape Spiele für zuhause etwas für die Familie oder Spielegruppe ist, dem sei von der Konkurrenz ein Exit Spiel von Kosmos empfohlen, welches man für rund 12 Euro bekommt. Wer aber Escape Spiele mag und gerne in der Gruppe tüftelt, kann auch direkt bei noris zuschlagen. Er erhält vier spannende und abwechslungsreiche, thematisch und atmosphärisch sehr dichte Abenteuer. Und auch wenn man sie dann selber nicht ein weiteres mal mehr spielen kann, so kann man sie danach immer noch an Freunde weitergeben. Wir können es schon jetzt kaum erwarten wann es endlich Nachschub für dieses tolle Spielsystem geben wird.


Fragen zu Escape Room Das Spiel? Schickt uns eine mail.