Odins Raben

Auf einen Blick:
Verlag : Kosmos
Autor : Thorsten Gimmler
Spielanzahl 2
Alter : ab 10 Jahre
Dauer : 30 - 45 min
Erscheinungsjahr 2002

Art: Zugspiel




ZUR HAUPTSEITE


Das Spielmaterial
2 Rabenfiguren - 1 Odinstein - 40 Landschaftskarten - 50 Flugkarten (jeweils 25 pro Spielfarbe) -
16 Odinkarten (jeweils 8 pro Spielfarbe) - 6 "Magischer Weg" Karten - 1 Spielregel

Das Ziel des Spieles ist es, durch geschicktes Ablegen von Karten 12 oder mehr Punkte zu machen. Dazu werden mehrere Runden gespielt, in denen man auf zwei unterschiedlich Arten Punkte bekommen kann (durch Mehrheit am Magischen Weg, oder dadurch, dass der eigene Rabe zuerst das Zielfeld erreicht). Die Punkte der einzelnen Runden werden aufaddiert

Zum Ablauf: Zunächst wird mit den Landschaftskarten eine Flugbahn für die Raben aufgebaut. Die Landschaftskarten sind zweigeteilt, so dass jeder Spieler seine eigene Flugbahn hat. Jeder Spieler erhält die 33 Karten seiner Farbe, die er vor sich als eigenen Nachziehstapel bereit legt. Später kommt noch ein Zusatznachziehstapel hinzu, der aber erst in Laufe des Spiel erzeugt wird. Jeder Spieler zieht nun fünf eigene Karten und nimmt sie auf die Hand. Das Spiel kann nun beginnen.
Es wird abwechseld gespielt. Der aktive Spieler darf immer bis zu drei seiner Handkarten und drei Karten von seinem Zusatznachziehstapel ziehen (die Karten dieses Zusatzstapels darf sich der eigene Spieler jederzeit anschauen, die Reihenfolge darf dabei verändert werden).

Er hat dabei 4 Möglichkeiten Karten zu spielen:
- Eine Handkarte auf den Zusatzsstapel legen.
- Eine Flugkarte von der Hand oder vom Zusatzsstapel ablegen um den eigenen Raben zu bewegen.
- Eine Flugkarte von der Hand oder vom Zusatzstapel an den magischen Weg anlegen.
- Eine Odinkarte von der Hand oder vom Zusatzstapel ausspielen und die Aktion ausführen.
Nun darf der aktive Spieler die Wegstrecke um eins verlängern in dem er eine neue Landschaftskarte an das Ende des Weges legt. Am Ende des Zuges werden die Handkarten wieder auf fünf Karten aufgefüllt.

Wie werden die Raben im Spiel bewegt? Die Bilder auf den Landschaftskarten zeigen verschieden Landschaftsformen (Gebirge, Wald, etc.). Um auf eine solche Karte zu ziehen, muss man eine passende Flugkarte auspielen, oder alternativ gleiche Karten mit beliebiger Landschaftsform (die dann als Joker fungieren). Liegen auf dem Weg des Raben zufälligerweise zwei oder mehrere gleicher Landschaften in Folge, so bewegt er sich direkt mehrere Felder. Der Odinstein wird durch Ereignisse ins Spiel gebracht. Liegt dieser auf einer Landschaft muss eine Karte dieser Landschaft zusätzlich investiert werden, um dieses Feld betreten zu können. Sobald ein Rabe das letzte Feld des Weges erreicht hat, endet diese Runde. Der Gewinner bekommt den Abstand in Feldern zum anderen Raben gutgeschrieben. Der Spieler der am meisten Karten am magischen Weg angelegt hat bekommt 3 Punkte. Danach wird ein neuer Weg ausgelegt und das Spiel beginnt von vorne. Wer zuerst 12 Punkte erreicht gewinnt das Spiel.
(Superfred 4.11.04)

Weitere Infos:
- Die Homepage von Kosmos

Superfred vergibt 6 von 10 Punkten:
Odins Raben ist sicherlich kein schlechtes Spiel. Die Idee mit dem Zusatznachziehstapel ist klasse. Ansonsten bietet das Spiel nicht viel Neues. Karten entsprechend der Felder spielen, hin und wieder ein Ereignis einfließen lassen, welches einen vorwärts bringt oder den Gegner etwas ärgert. Sicherlich muss man aus seinen Handkarten immer das Beste rausholen um zu gewinnen. Schön wenn die Karten direkt passen, und wenn nicht kommen sie auf den Zusatznachziehstapel für später, oder man bastelt daraus Joker. Kein Highlight, aber ein solides Spiel eben, dass sicher seine Liebhaber finden wird.

Fragen zu Odins Raben? Schickt uns eine mail.