Secret Agent
Erweiterung zu Escape Room Das Spiel

Vielen Dank an noris für ein Rezensionsexemplar

Auf einen Blick:
Verlag : noris
Spieleranzahl : 2 bis 5 Spieler
Alter : ab 16 Jahren
Dauer : ca. 60 min
Erscheinungsjahr : 2018

Spielart: Rätselspiel


ZUR HAUPTSEITE


Secret Agent Escape Room von noris

Anmerkung:
Secret Agent ist ein neues Szenario welches mit dem Grundspiel Escape Room Das Spiel spielbar ist. Eine Übersicht über alle Escape Room Das Spiel Szenarien findet ihr hier.

Das Spielmaterial
3 Umschläge mit verschiedenen Inhalten - 1 Spielplan - 8 Hinweiskarten - 2 Lösungskarten - 1 Spielanleitung

Aus dem Grundspiel werden neben dem Chrono Decoder die 16 Schlüssel und der Hinweisdecoder benötigt.

Die Regeln aus dem Grundspiel bleiben unverändert. Seit dem letzten Jahr sind nun auch zwei Lösungskarten im Spiel enthalten sind, die den ersten und zweiten Teil komplett auflösen. Der Schwierigkeitsgrad ist 3 von 5.


Das Szenario:
Der autokratisch geführte Staat Zekestan hält die Welr in Atem. Gerüchten zufolge wird an einer geheimen Waffe entwickelt, die die Welt zerstören kann. Der Putsch, der den Präsidenten an die Macht brachte, lässt vermuten, dass er keinerlei Furcht vor dem Ende hat. Als Geheimagenten müsst ihr Informationen sammeln und den Weltuntergang verhindern. Doch lasst euch nicht erwischen - Verräter haben in Zekestan keine Zukunft.

(Superfred 16.07.18)

Weitere Infos:
- Die Homepage von noris Spiele
- Die Homepage zum Escape Room Das Spiel inkl. Komplettlösungen

Superfred vergibt 8 von 10 Punkten:
Secret Agent ist eines von zwei neuen Szenarien zu Escape Room Das Spiel, welche im Frühjar 2018 erschienen sind. Thematisch geht es darum, in den Palast des Präsidenten einzudringen, die geheimen Unterlagen zu finden und dann natürlich mit diesen Unterlagen auch zu entkommen. Die Geschichte ist dabei durchaus in sich stimmig. Wie immer gilt es auch hier drei Kapitel zu durchlaufen. Im ersten Teil wird eine Akkreditierung benötigt, die wir sehr schnell mit einfachen und logischen Schlussfolgerungen zusammenstellen konnten. Der zweite Teil war dann schon etwas aufwendiger aber nicht unbedingt schwieriger. Um an die geheimen Unterlagen zu kommen mussten vier Rätsel gelöst werden. Eins davon - der Tresor - hat uns besonders gut gefallen, da es eine wirklich sehenswerte Lösung bieten. Hier ist wieder einmal zu sehen, mit wie viel Liebe zum Detail die Entwickler an die einzelnen Aufgaben heran gehen und welche Möglichkeiten das Spiel immer wieder bietet. Nachdem wir auch den zweiten Teil relativ schnell abhandeln konnten, ging es im letzten Teil darum die Flucht aus dem Palast durchzuführen. Neben einer großen Aufgabe, gibt es auch hier vier kleinere Nebenrätsel. Während zwei davon ausgesprochen originell waren gibt es hier leider ein Rätsel, welches uns so gar nicht zugesagt hat. Die Rede ist vom "blauen Rätsel". Zum ersten Mal gibt es eine Aufgabe, die nicht durch Probieren oder Überlegungen zu meistern ist. Hat man den "Skill" wird man die Aufgabe schnell lösen. Hat kein Mitspieler den benötigten Skill, so wie bei uns geschehen, steht man ziemlich blöd dar. Ich kann nicht verstehen, was sich die Macher bei diesem Rätsel gedacht haben. Ein solcher Showstopper gehört unserer Meinung in kein Escape-Spiel. Wie hatten Glück, dass wir so schnell alles andere lösen könnten. Entsprechend hatten wir die Lösung des besagten blauen Rätsel einfach geraten und sind solange den fehlenden Schlüssel durchgegangen bis unsere Flucht aus dem Palast nach somit rund 50 Minuten erfolgreich durchgeführt werden konnte. Insgesamt hat uns Secret Agent wieder einmal gut gefallen. Drei in sich stimmige Kapitel mit passenden Rätsel haben uns gut unterhalten. Insgesamt fanden wir die Aufgaben alle in sich logisch und schon fast zu einfach. Zweimal haben wir uns täuschen lassen und haben uns zunächst verrannt, kamen dann aber schnell zurück auf die richtige Spur. Nur das besagte "blaue Rätsel" hat einen überflüssigen faden Beigeschmackt hinterlassen. Auch wenn wir durch Probieren die letzte Aufgabe deutlich in der Zeit lösen konnten, ist es doch einfach schöner, wenn man ein Rätsel wirklich lösen kann und nicht den fehlenden Schlüssel durch banales ausprobieren finden muss. Bis auf diesen kleinen Fauxpas reiht sich Secret Agent in die Reihe der hochwertigen Escape Room Spiele von noris ein und ist auf jeden Fall zu empfehlen. Im Handel ist dieses Szenario für rund 12 Euro erhältlich.
TIPP: Wer ebenfalls Schwierigkeit mit dem "blauen Rätsel" haben sollte, kann auch auf die Lösungshilfe Nummer 8 zurückgreifen, die man fünf Minuten vor Ende anschauen darf. Passend zum Rätsel bekommt man hier übrigens keinen Tipp - wie sollte man auch - sondern direkt die Lösung.

Fragen zu Secret Agent? Schickt uns eine mail.