Tramp

Auf einen Blick:
Verlag : Pelikan
Autor : H. Heller
Spieleranzahl : 2 Spieler
Alter : ab 8 Jahren
Dauer : ca. 15 min.
Erscheinungsjahr : 1973
 
Spielart: Strategiespiel

ZUR HAUPTSEITE
Tramp von Pelikan

Das Spielmaterial
je 32 Spielringe in gelb und grün - 1 Spielfeld  - 1 Spielanleitung

Ziel des Spieles ist es, eine Reihe aus vier gleichfarbigen Spielringen zu bilden.

Das Spielbrett besteht aus 16 Stäben, die in einem 4x4-Raster angeordnet sind. Auf jedem Stab können im weiteren Spielverlauf bis zu vier Spielringe plaziert werden. Jeder Spieler erhält seine 32 Spielringe in seiner Spielfarbe und schon kann es losgehen.

Gespielt wird abwechselnd. Der aktive Spieler plaziert einen seiner Ringe auf einem beliebigen Stab. Der Ort kann der Spieler dabei beliebig wählen. Die einzige Regel, die es zu beachten gilt ist, dass auf jedem Stab maximal vier Ringe gesteckt werden würden. Hierbei versuchen beide Spieler die eigenen Spielringe so zu plazieren, dass vier eigene Ringe eine Reihe bilden. Entweder horizontal, also vier eigene Ringe auf einem Stab, vertikal, vier Ringe auf vier Stäben einer Reihe in der gleichen Höhe, oder auch dialogonal, also Stufenförmig im Raum. Hat ein Spieler einen solchen Vierer gebildet, teilt er dieses seinem Mitspieler mit.

Das Spiel endet, wenn beide Spieler alle Ringe gesetzt haben, also alle 16 Stäbe mit jeweils vier Ringen belegt sind. Es gewinnt der Spieler, der die meisten Vierer-Reihen bilden konnte.

Alternativ kann auch über mehrere, vorher festgelegte Runden gespielt werden, und die jeweiligen Ergebnisse notiert werden.
(Superfred 27.11.07)

Superfred vergibt 5 von 10 Punkten:
Tramp ist, kurz gesagt, eines von mehreren Spielen der 70er-Jahre die das Thema 4 Gewinnt im Raum umgesetzt haben. Heutzutage kann man mit diesem Spielprinzip wohl kaum noch einen erfahrenen Spieler vom Hocker reissen, die Ansprüche an abstrakte Zweierspiele ist einfach zu hoch, so dass ein einfaches Vier Gewinnt im Raum hier kaum mithalten kann. Aber gerade für jüngere Spieler mag Tramp sicher ein kleine Herausforderung sein, besonders dann, wenn man das klassische 4 Gewinnt mag. Nebenbei fördert und fordert Tramp die Vorstellung im dreidimensionalen Raum. Im Handel ist Tramp nicht mehr erhältlich und die Ausgabe von Pelikan ist wohl eher für die Spielesammler interessant, da dieses Spiel im Vergleich zu anderen 4 Gewinnt im Raum Varianten recht unübersichtsich ist.

Fragen zu Tramp ? Schickt uns eine mail.