Black Stories
Black Stories 2   Black Stories 3   Black Stories 4   Black Stories 5   Black Stories 6   Black Stories 7
Black Stories Mystery Ed.   Black Stories Krimi Ed.

Auf einen Blick:
Verlag : Moses
Autor : Holger Bösch
Grafik : Bernhard Skopnik
Spieleranzahl : ab 3
Alter : ab 10 Jahren
Dauer : selbst bestimmbar.
Erscheinungsjahr : 2004

 
Spielart: Deduktions-DetektivSpiel

ZUR HAUPTSEITE
Black Stories von Moses

Das Spielmaterial
50 Rätsel - 1 Spielanleitung

Ziel des Spieles ist es eine kniffelige Rätselgeschichte mit Ja/Nein-Fragen zu lösen.

Gespielt wird gleichzeitig, wobei ein Spieler als Leiter dieser Runde festgelgt wird. Dieser Spielleiter nimmt sich ein Karte und liest für alle Mitspieler laut die gestellte Aufgabe, also nur die Vorderseite der Karte, vor. Während sich die Mitspieler ihre ersten Gedanken zu dem Problem machen können, nutzt der Spielleiter die Zeit und liest sich die Lösung zu diesen Fall durch, damit er später adäquat auf die Fragen seiner Mitspieler reagieren kann. Ist er soweit fertig gibt er die Runde frei und die Mitspieler dürfen querbeet Fragen stellen, die der Spielleiter wahrheitsgemäß mit Ja oder Nein beantworten muss. Sollten Fragen nicht mit Ja oder Nein beantwortet werden können, oder tragen die Fragen in dem Fall nichts weiter zur Sache, kann der Spielleiter dieses den Mitspielern kund tun. Natürlich sollten nicht alle Spieler gleichzeitig Fragen stellen. Zum Einen soll der Spielleiter nicht überfordert werden, zum Anderen ist es auch hilfreich zu wissen was andere Spieler für Fragen stellen, in welche Richtung sie denken, und natürlich auch welche Antworten der Spielleiter letztendlich gibt. Hat ein Mitspieler die richtige Lösung genannt, kann der Spielleiter auch nochmal den Lösungstext für alle Mitspieler vorlesen.

Den Namen Black Stories hat der Autor dem Spiel gegeben, weil alle Geschichten einen gewissen morbiden und rabenschwarzen Charme haben. Alle Geschichten könnten irgend wie in der Realität passiert sein, wir wollen es aber wirklich nicht hoffen.

Zur Verdeutlichung wollen wir eine (zugegeben, nicht ganz unbekannte) Beispiel-Geschichte Preis geben:
Die Einarmigen: Ein Mann packte einen abgetrennten Arm in ein Paket und verschickte es. Das Paket kam bei drei einarmigen Männern an, welche den Inhalt zufrieden ins Meer warfen.
Alle die dieses Rätsel gerne lösen möchten, dürfen uns gerne ihre Fragen per mail zukommen lassen, die wir dann gerne beantworten werden.
(Superfred 13.10.07)

Weitere Infos:
- Die Homepage von Moses-Verlag

Superfred vergibt 9 von 10 Punkten:
Black Stories ist kein Spiel im klassischen Sinne, es ist mehr eine Spielesammlung mit 50 Geschichten die gelöst werden wollen. Es gibt auch keine Gewinner oder Verlierer; neben dem Spielleiter versuchen alle Mitspieler gemeinsam die Lösung zu finden. Wir spielen es zum Beispiel immer so, dass der Spieler der ein Rätsel lösen konnte, als Belohnung in der nächsten Runde die Aufgabe des Spielleiters übernimmt. Trotz der fehlenden Siegbedingung kommt Black Stories bei allen Spielertypen sehr gut an. Gespielt werden können die Black Stories überall, man braucht keinen Spieltisch oder irgendwelche Vorbereitungen. Ideal im Auto, am Strand, oder einfach wenn man mit Freunden abends zu Hause sitzt und man sich mal wieder fragt womit man die Zeit verbringen soll. Sicher, hat man alle 50 Geschichten gelöst, ist das Spiel nicht wirklich weiter zu gebrauchen, aber bis dahin, vergeht viel, viel Zeit, und die 10 Euro, die das Spiel kostet, sind im Vergleich zu einem Kinobesuch sehr gut angelegt. Wer nicht immer genug Mitspieler für eine Runde Werwölfe findet, oder wem ein Krimi-Dinner zu viel Arbeit bereitet, findet in den Black Stories eine hervorragende Alternative.

Fragen zu Black Stories ? Schickt uns eine mail.

Black Stories 2

Auf einen Blick:

Verlag : Moses
Autor : Holger Bösch
Grafik : Bernhard Skopnik
Spieleranzahl : ab 2
Alter : ab 10 Jahren
Dauer : selbst bestimmbar.
Erscheinungsjahr : 2005

 
Spielart: Deduktions-DetektivSpiel

Black Stories 2 von Moses

Black Stories 3

Auf einen Blick:

Verlag : Moses
Autor : Holger Bösch
Grafik : Bernhard Skopnik
Spieleranzahl : ab 2
Alter : ab 10 Jahren
Dauer : selbst bestimmbar.
Erscheinungsjahr : 2006

 
Spielart: Deduktions-DetektivSpiel

Black Stories 2 von Moses

Black Stories 4

Auf einen Blick:

Verlag : Moses
Autor : Holger Bösch
Grafik : Bernhard Skopnik
Spieleranzahl : ab 2
Alter : ab 10 Jahren
Dauer : selbst bestimmbar.
Erscheinungsjahr : 2008

 
Spielart: Deduktions-DetektivSpiel



Black Stories 5

Auf einen Blick:

Verlag : Moses
Autor : Holger Bösch
Grafik : Bernhard Skopnik
Spieleranzahl : ab 2
Alter : ab 10 Jahren
Dauer : selbst bestimmbar.
Erscheinungsjahr : 2009

 
Spielart: Deduktions-DetektivSpiel



Black Stories 6

Auf einen Blick:

Verlag : Moses
Autor : Holger Bösch
Grafik : Bernhard Skopnik
Spieleranzahl : ab 2
Alter : ab 10 Jahren
Dauer : selbst bestimmbar.
Erscheinungsjahr : 2010

 
Spielart: Deduktions-DetektivSpiel



Black Stories 7

Auf einen Blick:

Verlag : Moses
Autor : Holger Bösch
Grafik : Bernhard Skopnik
Spieleranzahl : ab 2
Alter : ab 10 Jahren
Dauer : selbst bestimmbar.
Erscheinungsjahr : 2011

 
Spielart: Deduktions-DetektivSpiel



Black Stories Mystery Edition

Auf einen Blick:

Verlag : Moses
Autor : Holger Bösch
Grafik : Bernhard Skopnik
Spieleranzahl : ab 2
Alter : ab 10 Jahren
Dauer : selbst bestimmbar.
Erscheinungsjahr : 2007

 
Spielart: Deduktions-DetektivSpiel

Black Stories 2 von Moses

Black Stories Krimi Edition

Auf einen Blick:

Verlag : Moses
Autor : Corinna Harder und Jens Schumacher
Grafik : Bernhard Skopnik
Spieleranzahl : ab 2
Alter : ab 10 Jahren
Dauer : selbst bestimmbar.
Erscheinungsjahr : 2010

 
Spielart: Deduktions-DetektivSpiel



Die Regeln für die Black Stories Fortsetzungen entsprechen den Regeln aus der ersten Edition. In den "Erweiterungen" finden sich ebenfalls wieder 50 neue schwarze Geschichten.

Weitere Infos:
- Die Homepage von Moses-Verlag

Superfred vergibt 9 von 10 Punkten:
Die Black Stories Fortsetzungen sind eine ideale Ergänzung für Spieler die die ersten 50 Fälle aus Black Stories schon durchgespielt haben, und nicht genug kriegen können, von diesem einfachen aber durchaus ansprechendem Spielprinzip. Die Geschichten der Nachfolger stehen den ursprünglichen Geschichten in keinsterweise hinterher. Wer Black Stories mochte wird auch nicht um die Nachfolgeprodukte drum herum kommen. Und wer bis dato noch keine Black Stories kannte, kann mit einer beliebigen Edition einsteigen. Am besten hat man alle mehrere Spiele zu Hause, schliesslich weiss man ja nie wann die Freunde das nächste mal zu Besuch kommen. Und bevor man dann wieder vor der Flimmerkiste sitzt und sich beschwert dass nichts Vernünftiges läuft, nimmt man einfach eine Schachtel Black Stories aus dem Schrank und der Abend ist gerettet. Auch die weiteren Ausgaben sind jeweils für 10 Euro im Handel erhältlich.

Fragen zu Black Stories Fortsetzungen? Schickt uns eine mail.