Completto

Auf einen Blick:
Verlag : Schmidt
Autor : Heinz Meister
Spieleranzahl : 2 bis 4 Spieler
Alter : ab 8 Jahren
Dauer : ca. 30 min
Erscheinungsjahr : 2015

Spielart: Kombinationsspiel

ZUR HAUPTSEITE

Auszeichnungen:
Best Japanese Boardgame 2016 (Platz 2)
Japanese U-more Award Nominierung 2016
Completto von Schmidt Spiele

Das Spielmaterial
100 Spielsteine - 1 Spielanleitung

Ziel des Spiels ist es mit den 22 Steine in der eigenen Auslage eine aufsteigende Zahlenreihe zu bilden.

Zu Beginn des Spiels werden alle 100 Spielsteine verdeckt und zufällig auf dem Spieltisch ausgelegt. Jeder Spieler nimmt sich 17 verdeckte Spielsteine und legt diese in der eigenen Auslage zu einer verdeckten Reihe aus. Danach nimmt sich jeder Spieler fünf weitere Steine und legt diese offen in seine Auslage. Nun baut jeder Spieler seine fünf offenen Steine in seine Reihe ein, so dass sie innerhalb der Reihe in aufsteigender Reihenfolge ausliegen. Somit hat nun jeder Spieler eine Reihe mit 22 Steinen, wovon die meisten noch verdeckt sind.

Gespielt wird reihum. Der aktive Spieler führt in seinem Zug eine der beiden nachfolgenden Aktionsmöglichkeiten durch
Danach ist der nächste Spieler mit seinem Zug an der Reihe.

Das Spiel endet sofort, sobald ein Spieler eine Reihe aus 22 offenenen, mit aufsteigenden Zahlenwerten, Spielsteinen vor sich ausliegen hat. Dieser Spieler gewinnt somit das Spiel.

(Superfred 29.08.16)

Weitere Infos:
- Die Homepage von Schmidt Spiele

Superfred vergibt 5 von 10 Punkten:
Completto ist ein einfaches Kombinationsspiel, bei dem es darum geht, mit seinen Spielsteinen eine Reihe aus aufsteigenden Werten zu bilden. Jeder Spieler erhält 22 Spielsteine, wovon er nur fünf Werte kennt. Diese 22 Steine legt er zu einer Reihe aus. Ein Spieler der an der Reihe ist nimmt sich einen verdeckten Stein aus der Mitte und darf ihn, wenn der Zahlenwert passt in seine Reihe für einen verdeckten Stein einbauen. In diesem Fall kommt der verdeckte Stein in den allgemeinen Vorrat in die Tischmitte. Kann ein Stein nicht regelkonform eingebaut werden, kommt er ebenfalls zurück in die Tischmitte, allerdings ist nun für alle Spieler dieser Zahlenwert sichtbar. Schafft es ein Spieler zwei benachbarte Zahlen offen nebeneinander auszulegen, darf er sofort einen weiteren Zug durchführen. Als Zugalternative kann ein Spieler auch die Postionen eines verdeckten Steins innerhalb einer Reihe verändern.
Die Regeln des Spiels befinden sich auf einer Seite und sind klar verständlich formuliert. Auch das Spielmaterial ist top, denn die Spielsteine sind große griffige Holzquader.
Das Spiel selbst plätschert dann aber eher vor sich hin. Denn im Spiel werden kaum Entscheidungen wirklch vom Spieler getroffen. In der Regeln geben einem die Zahlenwerte grob vor was zu tun ist.
In der Endphase kann dann etwas Spannung auftreten, weil Spieler Steine aufdecken, die sie nicht brauchen,die man aber selber gebrauchen kann. Spannend ist dann nur wer schneller, sprich als erster von den offenen Steinen profitiert.
 Im Endeffekt wird man aber von den aufgedeckten Zahlenwerten gespielt. Spieler die sich auf lockere Art unterhalten lassen wollen, hat dieses nicht gestört, sie hatten durchaus Spass daran, die Steine über den Tisch zu schieben und sich nebenbei noch über dies und das zu unterhalten.
Hardcore-Spieler sollten die Finger vom Spiel lassen, weil sie das Spiel schnell aushebeln können. Denn warum soll ich in der Endphase einen Stein aufdecken, der vielleicht nicht passt und einem anderen Spieler einen Vorteil liefert. Da warte ich doch lieber bis ein Mitspieler dieses für mich tut. So kann es vorkommen - wirklich nur bei Spielefreaks, bei den klassischen Familienrunden habe ich so ein Verhalten noch nicht erlebt - dass in der Endphase alle Spieler nur noch die Aktion Tauschen wählen um den MItspieler keinen Vorteil zu gewähren, und dann das Spiel nicht mehr terminiert. Dennoch, wer sich auf eine einfache seichte Art unterhalten lassen möchte, egal ob zu zweit oder in voller Besetzung, ist mit dem Spiel insbesondere auf Hinblick des Spielmaterials sicherlich nicht schlecht aufgehoben. Im Handel kostet Completto rund 20 Euro.


Fragen zu Completto? Schickt uns eine mail.