Die Sternwarte
aus der Reihe: Exit Puzzle

Auf einen Blick:
Verlag : Ravensburger
Autor : Johannes Schiller
Spieleranzahl : 1 Spieler
Puzzle-Teile : 759
Erscheinungsjahr : 2018

Spielart: Puzzle / Rätsel

ZUR HAUPTSEITE
Exit Puzzle Die Sternwarte von Ravensburger
 
Anmerkung:
Hier findet ihr eine Übersicht über alle bereits erschienen Exit Puzzles.

Herbst 2018:
Frühjahr 2019:
  • Im Drachenlabor
  • Im U-Boot
  • Im Vampiraschloss
PS: Die Kombination aus Puzzle und Rätsel ist nicht neu. Bereits vor über 25 Jahres gab es die sogenannten Krimi Puzzles.

Das Spielmaterial
759 Puzzleteile - 1 Spielanleitung - 1 versiegelter Umschlag mit der finalen Lösung

Ziel des Spiels ist es zunächst das Puzzle zu legen und danach die Rätsel des Bildes zu lösen.

Die Geschichte:
Beim Abendspaziergang entdeckst Du ein sonderbares Licht am Himmel. Aus reiner Neugier begibst du dich in die nahegelegene Bibliothek, um dich in der Abteilung Astronomie zu erkundigen.
Als Du ein Buch mit dem Titel "Wir entdecken den Weltraum" zur Hand nimmst, fällt Dir ein Zettel vor die Füße. Darauf steht geschrieben:
Mein Name ist Professor Dr. Fresenius Gamomäus, ich befasse mich seit vielen Jahren mit der Wissenschaft der Sterne und des Weltalls. Vor einigen Wochen ist mir ein sonderbares Objekt am Himmel aufgefallen. Ich habe dessen Laufbahn berechnet und bin zu dem Schluss gekommen, dass es auf die Erde zurast! Ich habe mich kurzerhand daran gemacht einen geeigneten Laser zu konstruieren, der das Objekt zerstören soll. Leider war dies auf dem legalen Wege in so kurzer Zeit nicht möglich und nun habe ich Angst, dass mir der Geheimdienst auf die Schliche kommt. Im Falle einer Verfolgung habe ich die notwendigen Teile in meinem Labor versteckt, die nur schwer zu finden sind. Hoffentlich wird meine Nachricht noch rechtzeitig gefunden, der Laser zusammengebaut und aktiviert. Auf das die Welt gerettet wird!
Hochachtungsvoll Prof. Dr. E. Gamomäus
Nachdem du den Brief ein weiteres Mal gelesen hast, blickst du ungläubig auf und entdeckst eine Tür. Du öffnest sie und folgst der Treppe nach oben...


Das Spiel endet wenn alle Rätsel gelöst wurden und somit die eigentliche Aufgabe erledigt wurde.

(Superfred 20.01.19)

Weitere Infos:
- Die Homepage von Ravensburger

(!! Spoiler !!) Exit Puzzle Die Sternwarte: Puzzlebild, Tipps und Lösung: (!! Spoiler !!)
  • Bei diesem Puzzlespass stimmt die Vorlage nur teilweise mit dem Puzzlebild überein. Wer dennoch das fertige Puzzle sehen möchte klickt hier.
  • Ihr kommt bei Lösung nicht weiter? Der nachfolgende Link gibt euch Tipps (nicht die Lösung !!) zu dem Rätsel: Exit Puzzle Die Sternwarte Tipps.
  • Auch die Tipps bringen euch nicht weiter? Wenn man den QR-Code in der Anleitung scannt, kommt man auf die nachfolgende offizielle Lösung.

Superfred vergibt 8 von 10 Punkten:
Exit Puzzle Die Sternwarte ist der erste Teil einer neuen Art von Escape Room Spiele, die stark an die Krimi Puzzles der 90er Jahre erinnern. Zunächst gibt es eine einführende Geschichte. Als nächstes gilt es das Puzzle zu legen. Und zum Schluss müssen die Rätsel im Bild geöst werden. Natürlich werde ich in der nachfolgenden Bewertung keine Hinweise auf die Lösung geben. Dennoch möchte ich ein paar Eindrücke loswerden. Gepuzzelt habe ich noch nie gern, fand ich immer als Zeitverschwendung, wenn man ein Bild nachlegen sollte, was ein anderer zerschnitten hat. Wenn es zu einem Puzzle keine Vorlage gibt oder man weitere Schritte danach und mit dem Puzzle machen muss, dann ändert sich aber die Sachlage. Und da ich bis dato die Escape Room-Varianten aller anderen Verlage meistern konnte, sollte so ein Rätselpuzzle doch keine so große Herausforderung darstellen. Also musste zunächst einmal das Puzzle gelegt werden. Das Bild auf dem Cover entspricht nicht dem Puzzlebild, verrät aber wie das Bild am Ende ungefähr aussehen wird. Somit ist das Puzzle eine reine Fleißarbeit, die man an mehreren Abenden erfolgreich beendet konnte. Aber wo sind die Rätsel? Das ganze Bild ist voll mit vielen, vielen Hinweisen, die es erst einmal zu strukturien gilt. Laut Anleitung weiss man, dass man sechs Rätsel suchen muss. Hier war ich dann doch ein wenig überfordert. Ich hatte, wie es sich später herausstellte, gute Ansätze, weil gewisse Dinge einfach offensichtlich erschienen, sicher war ich mir aber nicht. Ich habe also in die Hinweise auf der Webseite nachgeschaut um zumindest sicher zu stellen, wo man anfangen muss. Auch andere Spieler hatten hier Einstiegsschwierigkeiten. Im Nachhinein muss ich sagen, dass man sicherlich auf alles hätte selber kommen können, ja, wirklich, ohne Frage. Dennoch wäre es schön gewesen, wenn es irgendeine Art von Absicherung gegeben hätte, damit man weiss, dass man auf der richtigen Spur ist. Oder vielleicht dann noch den einen oder anderen versteckten Hinweis in der Anleitung geben? Ich denke der Anfang ist wirklich die größte Herausforderung. Hat man die Rätsel erst einmal identifiziert, kann man sich an die Lösung machen. Vier von sechs Rätseln liefen dann relativ glatt durch. Bei zwei anderen war es dann nicht ganz so einfach, weil man schon sehr genau hinschauen musste und die Puzzlestruktur an sich etwas gestört hat. Aber auch diese Rätsel waren gut lösbar. Nun hatte ich sechs Lösungen und war sogar noch einen Schritt weiter, weil gewisse andere Dinge während des puzzelns aufgefallen waren. Aber was machte ich nun mit meiner Lösung. Schliesslich konnte ich mein Ergebnis nirgendwo eingeben. Deshalb entschied ich mich den Lösungsumschlag zu öffnen. Was habe ich mich geärgert? Warum habe ich die naheliegende Lösung vor lauter Puzzleteilen nicht gesehen. Das war schon ärgerlich. Zumindest waren alle Teillösungen richtig. Aber an der finalen Lösung bin ich gescheitert. Und das war wirklich nicht nötigt. Wie gesagt, möchte ich nicht spoilern, aber die Lösung ist ein echter WTF-Moment. Einfach nur toll gemacht!!! Die Zeit die ich in die Aufgabe gesteckt hatte, hat sich gelohnt und die frustrierenden Momente zwischendurch waren vergessen. Das neue Konzept von Ravensburger geht auf. Klar, wer nicht gern puzzelt, muss sich durch die 759 Teile durchquälen. Aber was danach kommt, ist wirklich sehr gut konzipiert. Ich denke, zwar dass sie anderen Puzzle gewisse Ähnlichkeiten aufweisen werden, dafür hoffe ich aber komplett ohne Hinweise durchzukommen. Das Exit Puzzle Die Sternwarte hat riesigen Spass gemacht und mein Bericht zum nächsten Puzzle, welches den Name Die Tempelanlage trägt wird bald hier zu lesen sein. Im Handel ist ein Exit-Puzzle für rund 15 Euro erhältlich.

Fragen zu Exit Puzzle Die Sternwarte? Schickt uns eine mail.