Forum Romanum

Auf einen Blick:
Verlag : franckh-Kosmos
Autor : Wolfgang Kramer
Spielanzahl : 2-6 (optimal 2-4)
Alter : ab 10 Jahre
Dauer : 30-45 min
Erscheinungsjahr : 1988

Art: Mehrheitenspiel

Auszeichnungen:
Spiel der Jahres 1988 Auswahlliste

ZUR HAUPTSEITE


Das Spielmaterial
1 Spielplan - 48 Römer (je 8 in 6 verschiedenen Farben) - 6 Senatoren -
23 Münzen - 1 Spielanleitung (deutsch, englisch, französich, holländisch)

Das Ziel des Spieles ist es, durch geschicktes Setzen der eigenen Römer möglichst viele Punkte zu erzielen.
Werfen wir zunächst einen kurzen Blick auf das Spielbrett, welches das Forum Romanum darstellt und in 49 Felder eingeteilt ist. Dadurch ergeben sich 7 Zeilen und 7 Spalten. Ferner ist der Spielplan in 7 rechteckige Gebäude unterschiedlicher Größe eingeteilt. Außerdem sind die beiden Hauptdiagonalen ebenfalls von Interesse. Spreche ich im weiteren Verlauf von einem Gebiet, ist damit immer eine Zeile, eine Spalte, ein rechteckiges Gebäude oder eine Hauptdiagonale gemeint. Wir rechnen kurz alles zusammen, der Spielplan zeigt also insgesamt 23 Gebiete.

Zum Ablauf des Spiels: Jeder Spieler bekommt eine feste Anzahl (in Abhängigkeit der Mitspieleranzahl) an Römern in seiner Farbe. Die Senatoren werden auf der Punkteleiste auf die Null gesetzt. Gespielt wird reihum. Solange ein Spieler noch Römer (Spielsteine) vor sich liegen hat, muss er einen neuen Spielstein auf ein beliebiges leeres Feld setzen. Ist ein Spieler an der Reihe, der bereits alle Spielstein im Forum Romanum platziert hat, nimmt er einen Spielstein vom Brett und stellt diesen sofort auf ein leeres anderes Feld.

Ist ein Gebiet komplett mit Spielsteinen gefüllt ist wird es sofort gewertet und die Senatoren entsprechend nach vorne oder zurück bewegt.
- Hat ein Spieler die alleinige Mehrheit, erhält er so viele Punkte, wie das Gebiet Felder hat.
- Haben mehrere Spiele die Mehrheit, so findet keine Wertung statt
- Ist ein Spieler gar nicht vertreten oder hat eindeutig die wenigsten Steine in diesem Gebiet, so bekommt er 4 Punkte abgezogen
- Sind mehrere Spieler nicht vertreten oder haben mehrere Spieler die wenigsten Steine in diesem Gebiet, so bekommen diese alle 2 Punkte abgezogen.
(In der Spielregel findet man auch noch eine alternative Wertung)
Ist ein Gebiet gewertet worden, wird es durch eine Münze an Rande des Gebietes gekennzeichnet. Wird dieses Gebiet ein weiteres Mal komplett mit Spielsteinen gefüllt, gibt es keine weitere Wertung. Jedes Gebiet wird also nur genau ein einziges Mal gewertet.

Das Spiel endet, sobald alle Gebiete gewertet worden sind, bzw. alle noch nicht gewerteten Gebiete gefüllt sind, allerdings ohne Majorität.
 
Gibt es nun noch ungewertete Gebiete, so bekommen alle Spieler, die dort die Mehrheit an Steinen haben 4 Punkte, die Spieler mit den wenigsten Steinen werden wie oben gewertet. Der Spieler, der seinen Senator am weitesten nach vorne bringen konnte, und somit den meisten Einfluss im Forum Romanum gewinnen konnte, gewinnt das Spiel.
(Superfred 30.11.04)

Superfred vergibt 8 von 10 Punkten:
Ein einfaches aber trickreiches Mehrheitenspiel. Immerhin gehört jedes Feld, auf das man seine Spielsteine setzen kann, zu 3 bis 5 Gebieten. Da man aber nie genau weiß, welches Gebiet als nächstes Gebiet gewertet wird, möchte man am liebsten natürlich überall mit vielen Spielsteinen vertreten sein, was natürlich durch die begrenzte Anzahl an Steinen nicht möglich ist. Verzichtet man darauf in einem Gebiet gar nicht vertreten zu sein, und somit viele Minuspunkte zu kassieren, sollte man zumindest einen Stein dort platzieren, damit ein anderer die Minuspunkte bekommt. Dieser Stein fehlt dann womöglich aber an einer anderen Stelle, wo man die absolute Mehrheit hätte bekommen können. Ein herrlicher Konflikt, den jeder Spieler ständig neu durchlaufen muss. Etwas kritisieren muss man allerdings das Spielmaterial, insbesondere den anfangs sehr unübersichtlichen Spielplan und auch die Kramerleiste hätte etwas praktischer ausfallen dürfen. Dafür ist es allerdings gelungen, ein komplett abstraktes Mehrheitenspiel in eine kleine römische Welt zu stecken. Für alle, die nicht gerade Mehrheitenspiele hassen, ein absolutes Muss für die Spielesammlung.

Fragen zu Forum Romanum? Schickt uns eine mail.