NMBR9
Mini-Erweiterungen: Startplättchen - Extraplättchen

Vielen Dank an Abacus für ein Rezensionsexemplar

Auf einen Blick:
Verlag : Abacus
Autor : Peter Wichmann
Spieleranzahl : 1 bis 4 Spieler
Alter : ab 8 Jahren
Dauer : ca. 20 min
Erscheinungsjahr : 2017

Spielart: Legespiel

Auszeichnungen:
SdS: Spielehit für Familien 2017

ZUR HAUPTSEITE

NMBR9 von Abacus

Das Spielmaterial
80 Zahlenplättchen - 20 Zahlenkarten - 1 Spielanleitung

Ziel des Spiels ist es, die Zahlenplättchen in der eigenen Auslage so zu verbauen, dass diese möglichst viele Punkte bringen.

Zu Beginn des Spiels werden die 20 Zahlenkarten gut gemischt und zu einem verdeckten Kartenstapel bereitgelegt. Jede Zahlenkarte zeigt dabei eine Zahl zwischen Null und Neun, wobei jede Zahl genau zweimal auf den Karten vorkommt. Die Zahlenplättchen, die später im Spiel vor den Spielern ausgelegt werden, zeigen ebenfalls die Zahlen von Null bis Neun. Jede Zahl ist dabei so konstruiert, dass sie aus mehreren quadratischen Feldern der gleichen Größe besteht, so dass diese Zahlen später im Spiel passend aneinander, aber auch übereinander abgelegt werden können.

Gespielt werden 20 Runden, die alle wie folgt ablaufen und in denen immer aller Spieler gleichzeitig spielen. Zunächst deckt ein Spieler die oberste Zahlenkarte auf, die anzeigt mit welchem Zahlenplättchen in dieser Runde gespielt wird. Jeder Spieler nimmt sich ein solches Zahlenplättchen aus dem allgemeinen Vorrat und baut es danach in seine eigene Auslage ein. Dabei gilt es die folgenden Regeln zu beachten.
Haben alle Spieler ihr Plättchen wunschgemäß eingebaut, kann die nächste Runde beginnen.

Das Spiel endet nach dem Legen des 20. Plättchens. Nun wertet jeder Spieler seine Auslage. Dabei gilt, dass jedes Plättchen soviel Wert ist, wie das Produkt aus der Zahl, die das Plättchen zeigt, mal dem Wert der Ebene. Liegt also eine Fünf in der zweiten Ebene, ist dieses Plättchen 10 Punkte wert. Alle Plättchen die direkt auf dem Tisch liegen, befinden sich in der 0. Ebene und sind somit alle null Punkte wert. Es gewinnt der Spieler der in Summe die meisten Punkte erzielen konnte.

Solospiel:
Hier gelten die Regeln des Grundspiels. Nur spielt man nicht gegen einen Mitspieler, sondern gegen seine eigene beste Punktzahl, die man in früheren Spielen bereits erzielt hat.

(Superfred 14.05.17)

Weitere Infos:
- Die Homepage von Abacus Spiele

Superfred vergibt 8 von 10 Punkten:
NMBR9 ist ein abstraktes Legespiel, bei dem die Spieler tetrisförmige Zahlen-Plättchen in ihrer eigenen Auslage einbauen um dadurch möglichst viele Punkte zu sammeln. Dabei haben alle Spieler immer die gleichen Voraussetzungen. Bis auf die eigenen Entscheidungen gibt es nichts was einen Spieler bevorzugt oder benachteiligt. Nach und nach werden Karten aufgedeckt, die den Spielern ansagen, welches Plättchen als nächstes einzubauen ist. Dieses Spielprinzig ist dabei nicht neu. Der bekannteste Vertreter dieser Spielart ist wahrscheinlich Take It Easy. Dennoch spielt sich NMBR9 etwas anders. Der Grund dafür ist seine Wertung und der Weg dahin. Über das ganze Spiel hinweg baut jeder Spieler genau zweimal die Plättchen von Null bis Neun in seine Auslage ein. Die Reihenfolge der zu legenden Plättchen  wird durch aufgedeckte Karten bestimmt. Wieviele Punkte ein Plättchen bringt, hängt davon ab in welcher Ebene das Plättchen liegt. Schließlich werden die Plättchen nicht nur brav auf dem Tisch angelegt, sondern im Spielverlauf auch gestapelt. Und da man ja weiss welche Zahlen noch kommen, muss man immer gut abwägen, ob man vielleicht die Grundfläche lieber für zukünftige Plättche vergrößert, oder vielleicht doch fette Punkte sichert. Denn es gilt: je höher ein Plättchen liegt, desto mehr Punkte bringt es. In den ersten Spiel kommt NMBR9 fast schon wie ein unscheinbares, sehr flockiges Spiel daher, bei dem man ein paar Teile möglichst passend in seiner Auslage ablegen muss. Wer aber bei dem Spiel siegreich sein möchte, sollte sich seinen Zug besser mehrfach überlegen. Da man die Reihenfolge nicht kennt, in der man die Zahlen einbauen muss, sollte man auch nicht den Fehler machen mit einer bestimmten Punktezahl zufrieden zu sein. Schließlich geht es nicht darum eine vorgegebene Punktzahl zu erreichen, sondern einen Siegpunkt mehr zu erzielen als seine Mitspieler. So kann es, je nach Verteilung der Zahlen Spiele geben, in denen man mit 35 Punkte locker gewinnen wird, während man in anderen Spielen mit 60 Punkten haushoch verlieren kann. Deswegen ist das Spiel als Solovariante nicht wirklich zu empfehlen, bei dem es ja einfach nur um die erreichte Punktzahl geht. Ob man seine Auslage wirklich "gut" gebaut hat, erfährt man nur im direkten Vergleich mit seinen Mitspielern. Deswegen spielen wir das Spiel am liebsten in großer Runde, auch wenn es keine wirkliche Interaktion gibt. Hat man zwei NMBR9-Spiele kann man das Spiel auch prima zu acht spielen. Etwas unglücklich ist allerdings der Anfang des Spiels. Bei Spielern die das Spiel gut kennen, kann es vorkommen dass die ersten Teile komplett identisch in den Spielerauslagen verbaut werden, und das auch ohne sich die Auslagen der anderen Spieler anzuschauen. Aber irgendwann trennen sich die Wege, und dann wird sich zeigen, wer den besseren Riecher hatte. Ein Wort noch zum Spielmaterial. Die Plättchen bestehen aus sehr dicker Pappe. Mitunter kann es dadurch etwas schwierig sein ein passendes Bauteil in eine entsprechende Lücke zu schieben. Das hat zwar in den ersten Runden für etwas Verärgerung gesorgt, da dadurch eine Auslage schon mal kräftig in sich verschoben wurde und erst einmal rekonstruiert werden musste. Auf der anderen Seite kann man damit aber deutlich besser leben, als wenn die Teile nur lapprig zusammen gepasst hätten. Geradezu perfekt ist das Tiefziehteil des Spiels. Somit kann man quasi sofort man den Öffnen der Schachtel losspielen, da alle Plättchen eine festen Platz haben. Es muss nichts sortiert werden, alle Plättchen liegen geordnet griffbereit in der Schachtel. Insgesamt hat uns NMBR9 positiv überascht und es würde mich nicht wundern wenn NMBR9 einen Platz auf der Auswahlliste zum Spiel des Jahres 2017 ergattern könnte. Im Handel kostet das Spiel rund 20 Euro.

Mini-Erweiterung zu NMBR9: Bislang gibt es zwei Mini-Erweiterungen zu dem Spiel NMBR9.
Startplättchen

Spielmaterial: 4 tetrisförmige weiße Plättchen
Erscheinungsjahr: 2017
Erhältlich: Stadt Land Spielt 2017

Vor Spielbeginn erhält jeder Spieler zufällig ein Startplättchen und legt es als Beginn seiner Auslage vor sich ab. Es gelten die gewohnten Legeregeln.

NMBR9 Startplättchen von Abacus Spiele

Extraplättchen

Spielmaterial: 8 weiße Plättchen bestehend aus 3 Quadraten
Erscheinungsjahr: 2017
Erhältlich: Spiele Messe Essen 2017

Vor Spielbeginn erhält jeder Spieler zwei Extraplättchen. Nach jedem Zug darf jeder Spieler für sich entscheiden, ob er zusätzlich zu seinem Bauteil ein Extraplättchen mit einbaut.





Fragen zu NMBR9? Schickt uns eine mail.