Das verrückte Labyrinth
Variationen: Avatar Labyrinth - Deutschland Labyrinth - Lord of the Rings Labyrinth - Ocean Labyrinth - Star Wars Labyrinth

Auf einen Blick:
Verlag : Ravensburger
Autor :Max J. Kobbert
Grafik : Joachim Krause
Spieleranzahl : 2 bis 4 Spieler
Alter : ab 7  Jahren
Dauer : ca. 20 bis 30 min
Erscheinungsjahr : 1986

Spielart: Zugspiel

Auszeichnungen:
Spiel der Jahres 1986 Auswahlliste

ZUR HAUPTSEITE
Das verrückte Labyrinth von Ravensburger

Das Spielmaterial
1 Spielplan - 34 Gängekarten - 24 Geheimniskarten - 4 Spielfiguren - 1 Spielanleitung

Ziel des Spiels ist es als erster Spieler alle geforderten Schätze auf dem Spielbrett zu erreichen

Zu Beginn des Spiels wird das Spielbrett zufällig mit Gängeplättchen offen ausgelegt. Das Spielbrett ist dabei in 7x7 Felder gerastert. Einige Felder sind dabei schon fest auf dem Spielbrett verankert. Die anderen Feldern sind dadurch in jeweils drei Spalten und drei Zeilen frei beweglich und können somit später im Spiel verschoben werden. Alle Gängeplättchen zeigen dabei Gänge, die an genau zwei oder drei Kanten einen Ausgang haben. Einige Plättchen zeigen auch ein Schatzsymbol, zu dem die Spieler später ihre Figur möglicherweise hinbewegen müssen. Am Anfang des Spiels sind die Übergänge von einem zu einem anderen Plättchen oft blockiert. Erst später im Spiel, wenn Plättchen verschoben werden, entstehen Wege über die sich die Figuren bewegen können. Ein Plättchen ist dabei zu viel und wird keinen Platz mehr auf dem Brett finden. Dieses Plättchen wird zunächst offen zur Seite gelegt. Zu Beginn eines Spiels startet jeder Spieler mit der Figur in seiner Wunschfarbe auf einem der vier Eckfelder. Die Bildkarten werden gut gemischt und gleichmäßig an die Spieler verteilt. Jeder Spieler besitzt nun einen eigenen verdeckten Nachziehstapel, von dem er sich immer nur die oberste Karte anschauen darf.

Gespielt wird reihum. Der Spieler der am Zug ist ist, nimmt sich jetzt das einzelne Plättchen, welches aktuell neben dem Spielplan liegt. Dieses Plättchen muss er nun an einer Seite der drei möglichen Spalten und Zeilen in das Spielbrett hineinschieben. Alle Plättchen dieser Reihe bewegen sich nun in Zugrichtung ein Feld weiter und neue Wege öffnen sich, während sich andere Verbindungen dadurch schließen. Das Plättchen, dass durch die Bewegung das Brett verlassen hat, wird neben das Spielbrett gelegt. Sollte auf dem herausgeschobenen Plättchen eine Spielfigur gestanden haben, wird diese nun auf das gerade neu herein geschobene Plättchen gestellt. Danach darf der Spieler seine Figur beliebig weit über das Spielbrett bewegen. Allerdings darf er dabei immer nur auf ein direkt benachbartes Feld ziehen, wenn der Ausgang des aktuellen Plättchen direkt in einen Eingang des benachbarten Feldes zeigt, es also einen offenen Weg zwischen den beiden Plättchen gibt. Eine Figur eines Mitspielers bildet dabei kein Hindernis.
Konnte der Spieler das Feld mit dem Schatz erreichen, welcher auf seiner oben auf dem Stapel aufliegenden Karte abgebildet ist, zeigt er seinen Mitspielern diese Karte und legt sie danach aus dem Spiel. Er darf nun für sich die nächste Karte aufdecken um zu erfahren welchen Schatz es als nächsten zu erreichen gilt. Hat der Spieler keine Karte mehr in seinem Stapel, so muss er als nächstes Ziel, das Eckfeld erreichen, von dem er ursprünglich aus gestartet ist.

Das Spiel endet sofort, sobald ein Spieler, nachdem er alle eigenen Karten weggespielt hat, das eigene Eckfeld erreicht hat. Dieser Spieler gewinnt das Spiel.

Varianten:
(Superfred 6.05.18)

Weitere Infos:
- Die Homepage von Ravensburger

Superfred vergibt 9 von 10 Punkten:
Das verrückte Labyrinth ist ein tolles Zugspiel für die ganze Familie, welches nach all den Jahren auch heute noch nichts von seinem Reiz verloren hat. Ich weiß noch wie ich das Spiel als Jugendlicher mit meinen Eltern gespielt habe und es macht mir heute noch Spaß, wenn ich es mit meinem Sohn spiele. Das Prinzip des Spiels ist einfach und doch genial. Gespielt wird auf einem Raster aus quadratischen Feldern. Einige Felder sind fest auf dem Spielfeld verankert. Andere Felder können zwischen diesen festen Feldern verschoben werden. Jedes Feld zeigt dabei ein Wegstück, das sich zwischen zwei oder drei Kanten eines Feldes fortführt. Einige Felder zeigen zudem noch einen Schatz. Jeder Spieler hat eine Spielfigur, die er entlang der Wege bewegen kann mit dem Ziel vorgegebene Schätze zu erreichen. Zu Spielbeginn ist die Auslage in der Regel komplett chaotisch, was bedeutet, dass die Zielfelder nicht erreichbar sein werden. Die Aufgabe eines jeden Spielers besteht nun darin die Felder so zu verschieben, dass Wege entstehen, so dass die Spielfigur über einen direkten Weg das gewüschte Schatzfeld erreichen kann. Um diese Bewegung durchführen zu können, hat sich Max Kobbert einen einfachen aber sehr effektiven Trick einfallen lassen. Es gibt nämlich ein Spielfeld mehr als Felder auf das Brett passen. Somit liegt zu Spielbeginn ein Feld neben dem Spielplan. Der aktive Spieler nimmt dieses Feld, legt es an eine Reihe an und schiebt somit alle Felder dieser Reihe ein Feld weiter. Dadurch wird ein Feld aus dem Spiel herausgeschoben, welches der nächste Spieler benutzen kann. Dieser einfache Mechanismus macht heute noch Spass, so dass man Das verrückte Labyrinth durchaus als einen zeitlosen Spieleklassiker bezeichen kann. Natürlich braucht man schon ein gewisses Vorstellungsvermögen, damit man weiß wie sich die Wege verändern, wenn man dass neue Feld ins Spiel bringt. Dieses kann man aber durchaus auch durch dieses Spiel üben und erlernen. Über die Jahre hinweg erschienen viele Varianten zu dem Spiel. Oft wurde einfach nur eine neue Themenwelt geschaffen. Für erfahrene Spieler gibt es das Labyrinth der Meister, für die kleineren Spieler das Junior Labyrinth. Und für alle Spieler die keine eckigen Felder mögen gibt es das Labyrinth der Ringe. Da Exit-Spiele voll im Trend sind, hat Ravensburger im letzten Monat einen Exit-Raum im Stil vom verrückten Labyrinth erschaffen. Wer in der Nähe des westlichen Ruhrgebiets lebt, sollte eine Reise nach Duisburg ins Explorado wagen und sich für eine Stunde einschliessen lassen. Dieser Spaß ist allerdings recht teuer. Günstiger ist da immer noch das gute alte Brettspiel, dass über 30 Jahre nach der ersten Veröffentlichung auch jetzt immer noch immer noch im Handel erhältlich ist. Der aktuelle Preis liegt bei rund 25 Euro.


  
Avatar Labyrinth
Variation zu Das verrückte Labyrinth

Auf einen Blick:
Verlag : Ravensburger
Autor :Max J. Kobbert
Spieleranzahl : 2 bis 4 Spieler
Alter : ab 7 Jahren
Dauer : ca. 30 min
Erscheinungsjahr : 2010

Spielart: Zugspiel

ZUR HAUPTSEITE
Avatar Labyrinth von Ravensburger

Das Spielmaterial
1 Spielplan - 34 Schiebekarten - 24 Suchaufträge - 4 Spielfiguren - 4 3D-Brillen - 1 Spielanleitung

Die Regeln entsprechen denen von Das verrückte Labyrinth. Thematisch wurde das Labyrinthspiel in die Welt von James Cameron's Film Avatar angesiedelt. Das besondere an diesem Spiel ist, dass die Bilder auf dem Schiebekarten und den Suchaufträge so gestaltet sind, dass sie etwas verschwommen aussehen. Setzt man eine der beiliegen 3D-Brillen auf erscheinen die Grafiken im plastischen 3D-Effekt. Grundsätzlich sind aber alle Spielkomponenten auch ohne die Brillen zu erkennen, auch wenn die rot-blau.Verschiebung auf den Karten und Wege manchmal etwas nervend sein kann.
Das Spielgefühl ist ähnlich dem von Das verrückte Labyrinth. An der obigen Bewertung ändert sich allerdings nichts.

  
Deutschland Labyrinth
Variation zu Das verrückte Labyrinth

Auf einen Blick:
Verlag : Ravensburger
Autor :Max J. Kobbert
Spieleranzahl : 2 bis 4 Spieler
Alter : ab 7 Jahren
Dauer : ca. 20 bis 30 min
Erscheinungsjahr : 2013

Spielart: Zugspiel

ZUR HAUPTSEITE
Deutschland Labyrinth von Ravensburger

Das Spielmaterial
1 Spielplan - 34 Straßenkarten - 24 Suchaufträge - 4 Spielfiguren - 1 Spielanleitung

Die Regeln entsprechen denen von Das verrückte Labyrinth. Thematisch macht sich der Spieler auf die Reise quer durch Deutschland. Die Wege sind durch Straßen dargestellt. Die Aufträge zeigen Sehenswertes und Typisches für Deutschland. Neu im Spiel ist, dass einige Plättchen auf der Rückseite ein Symbol zeigen, welches in der Variante zum Tragen kommt. Zeigt das herausgeschobene Teil auf der Rückseite einen Bus, so darf der Spieler sofort einen weiteren kompletten Zug ausführen. Zeigt die Rückseite eine Flagge, so darf der Spieler in seinem Zug einmal über die Wiese zu einer benachbarten, aber nicht verbundenen Straße wechseln. Das Spielgefühl ist ähnlich dem von Das verrückte Labyrinth. An der obigen Bewertung ändert sich allerdings nichts.

  
Lord of the Rings Labyrinth
Variation zu Das verrückte Labyrinth

Auf einen Blick:
Verlag : Ravensburger
Autor :Max J. Kobbert
Grafik : A. Härlin, V. Baga
Spieleranzahl : 2 bis 4 Spieler
Alter : ab 7  Jahren
Dauer : ca. 20 bis 30 min
Erscheinungsjahr : 2003

Spielart: Zugspiel


ZUR HAUPTSEITE
Lord of the Rings Labyrinth von Ravensburger

Das Spielmaterial
1 Spielplan - 34 Wege-Karten - 24 Abenteuerkarten - 24 Abenteuerplättchen - 24 Bonusplättchen - 4 Spielfiguren - 12 Holzstäbe - 1 Spielanleitung

Die Regeln entsprechen weitestgehend denen von Das verrückte Labyrinth. Thematisch wurde das Labyrinthspiel in die Welt von Herr der Ringe angesiedelt. Die Orte die es zu erreichen gilt, sind nicht auf den Wege-Karten aufgedruckt, sondern werden in Form von Abenteuerplättchen mit Punktewerten auf diesen abgelegt. Die Figuren starten nicht in den Ecken, sondern in der Spielplanmitte. Seine Abenteuerkarten nimmt der Spieler auf die Hand. Zu erreichen ist immer das Pättchen mit dem kleinsten Wert. Hat der Spieler die passende Karte selber auf der Hand, erhält der Spieler zusätzlich Bonuspunkte. Am Spielende addieren die Spieler die Punkte aller erzielten Abenteuerplättchen und mögliche Boni. Es gewinnt der Spieler der die meisten Punkte sammeln konnte. Natürlich kann das Spiel auch nach den Originalregeln von Das verrückte Labyrinth gespielt werden.
Das Spielgefühl ist ähnlich dem von Das verrückte Labyrinth. An der obigen Bewertung ändert sich allerdings nichts.

  
Ocean Labyrinth
Variation zu Das verrückte Labyrinth

Auf einen Blick:
Verlag : Ravensburger
Autor :Max J. Kobbert
Grafik : Joachim Krause
Spieleranzahl : 2 bis 4 Spieler
Alter : ab 7 Jahren
Dauer : ca. 20 bis 30 min
Erscheinungsjahr : 2015

Spielart: Zugspiel


ZUR HAUPTSEITE
Ocean Labyrinth von Ravensburger

Das Spielmaterial
1 Spielplan - 34 Schiebekarten - 24 Suchaufträge - 4 Spielfiguren - 1 Spielanleitung

Die Regeln sind gegenüber von Das verrückte Labyrinth unverändert. Thematisch wurde das Labyrinthspiel in einer Unterwasserwelt angesiedelt. Neu ist, dass einge Schiebekarten eine von drei Abbildungen zeigen, die für eine Variante genutzt wird. Wenn ein solches Plättchen mit einer Abbildung herausgeschoben wird, muss der Spieler eine von drei vorgegebenen Aktionen ausführen: 1) Der Spieler darf sich in diesem Zug nicht bewegen. 2) Der Spieler setzt seine Spielfigur auf ein beliebiges Eckfeld und beendet dadurch seinen Zug. 3) Nach diesem Zug ist der Spieler nochmal mit einem kompletten Zug an der Reihe.

Sowohl am Spielgefühl, aber auch an der obigen Bewertung ändert sich dadurch nichts.

  
Star Wars Labyrinth
Variation zu Das verrückte Labyrinth

Auf einen Blick:
Verlag : Ravensburger
Autor :Max J. Kobbert
Spieleranzahl : 2 bis 4 Spieler
Alter : ab 7 Jahren
Dauer : ca. 20 bis 30 min
Erscheinungsjahr : 2012

Spielart: Zugspiel


ZUR HAUPTSEITE
Star Wars Labyrinth von Ravensburger

Das Spielmaterial
1 Spielplan - 34 Gänge-Karten - 24 Bildkarten - 4 Raumschiffe mit Standfuß -1 Darth Vader mit Standfuß - 1 Spielanleitung

Die Regeln sind gegenüber von Das verrückte Labyrinth unverändert. Thematisch wurde das Labyrinthspiel im Star Wars Universum angesiedelt. Neu ist eine Variante, bei der eine neutrale Figur ins Spiel kommt, die keinem Spieler gehört. Diese Figur - Darth Vader - wird zu Spielbeginn auf das Plättchen gestellt, auf dem Darth Vader abgebildet ist. Einige Bildkarten zeigen ein Darth Vader-Symbol. In diesem Fall muss der Spieler nicht sein Raumschiff zum entsprechenden Plättchen ziehen, sondern er bewegt die Darth Vader-Figur mit dem Ziel das eigene Raumschiff zu erreichen.

Sowohl am Spielgefühl, aber auch an der obigen Bewertung ändert sich dadurch nichts.

Fragen zu Das verrückte Labyrinth? Schickt uns eine mail.