Favoriten

Auf einen Blick:
Verlag : Walter Müllers Spielewerkstatt
Autor : Walter Müller
Spielanzahl 3-5 (optimal 4-5)
Alter : ab 9 Jahre
Dauer : 30 min
Erscheinungsjahr : 1989

Art: Würfel- und Zugspiel

Auszeichnungen:
Spiel der Jahres 1990 Auswahlliste
Deutscher Spielepreis 1990 (Platz 4)

ZUR HAUPTSEITE


Das Spielmaterial
1 Spielplan - 5 Rennpferde - 15 Tipsteine - 5 Personenkarten - 1 Würfel -
20 Aufkleber für Tipsteine - 1 Anleitung

Das Ziel des Spieles ist es, durch geschickes Wetten auf dem Zieleinlauf möglichst viele Punke zu machen.
Zum Ablauf des Spiels: Jeder Spieler erhält eine Personenkarte, die er offen vor sich ablegt, und die drei entsprechenden Tippsteine. Die 5 Pferde werden auf das Starfeld des Rennparcours gestellt. Gespielt wird reihum. Zunächst darf der aktive Spieler einen Tip abgeben (maximal 3 Tips im kompletten Spiel), danach reihum auch alle Mitspieler. Getippt wird dabei auf die Farbe des Pferdes, welches möglichst früh im Ziel einlaufen soll. Früher abgegebene Tips werden bei Richtigkeit mit höheren Punktzahlen belohnt. Nun würfelt der aktive Spieler 5 mal. Nach jedem Wurf entscheidet er sich für ein Pferd, welches er um die gewürfelte Augenzahl nach vorne ziehen möchte, d.h. bei einem zweiten Wurf kann der Spieler sich nur noch zwischen 4 Pferden entscheiden, beim letzten Wurf muss das Pferd gezogen werden, welches bis dato noch nicht bewegt worden ist. Sind alle Pferde genau einmal gezogen worden, wird der linke Mitspieler neuer aktiver Spieler.

Das Spiel endet, sobald 3 Pferde die Ziellinie überschritten haben, dann erfolgt die Wertung. Die Spieler die auf die Farbe des ersten Pferdes gesetzt haben, bekommen die Punkte des ersten Ranges, etc.. Der Spieler der in der Summe die meisten Punkte gemacht hat, gewinnt dieses Spiel.
(Superfred 21.11.04)

Superfred vergibt 7 von 10 Punkten:
Auf den ersten Blick sieht Favoiten nach einem glücksabhängigen Würfelrennspiel aus. Dem ist aber nicht so: Sicherlich hat der Würfel einen gewissen Einfluss auf das Spiel, dennoch ist der Freiraum für Taktik und auch ein wenig Psychologie gegeben. So kann man jederzeit die Tipps der Spieler einsehen und entscheiden, auf welches Pferd man seine weiteren Tipps abgibt: Z.B.  auf ein Pferd auf das bereits gesetzt worden ist, in der Hoffnung, dass mehrere Spieler dieses Pferd puschen. Oder vielleicht doch lieber auf ein Pferd, auf das noch keiner gesetzt hat, um damit vielleicht wesentlich mehr Punkte zu machen. Auch beim Würfeln steht man vor der Entscheidung, welches der 5 Pferde man setzt. Lieber das Pferd, auf das man getippt hat 4 sichere Punkte nach vorne bringen, oder vielleicht doch lieber warten, ob man noch etwas Höheres würfelt?
Sicher kein hochtaktisches Spiel, aber sehr kurzweilig und kommt bei uns sehr gut an. Ideal als Eröffnungsspiel für einen Spieleabend. Wer Favoriten noch nicht kennt, sollte unbedingt mal einen Blick drauf werfen.

Fragen zu Favoriten? Schickt uns eine mail.