Make 'N' Break Challenge

Auf einen Blick:
Verlag : Ravensburger
Autor : Stefan Dorra und Manfred Reindl
Spielanzahl 2 bis 4 Spieler
Alter : ab 8 Jahre
Dauer : ca 20 min
Erscheinungsjahr 2009

Spielart: Aktionsspiel


ZUR HAUPTSEITE

Make N Break Challenge von Ravensburger

Anmerkung:
Make'N'Break Challenge ist nach Make'N'Break Extreme das zweite große Nachfolgespiel zu Make'N'Break. Diesmal spielen immer genau zwei Spieler direkt gegeneinander in dem sie gleichzeitig versuchen mit einer Holzzange die vorgegebene Aufgabe nachzubauen

Das Spielmaterial
20 Holzbausteine - 2 Holzzangen - 80 Baukarten - 1 Kartenhalter - 1 Spielanleitung

Ziel des Spieles ist es, im direkten Duell zwischen zwei Spielern möglichst viele Bauwerke als erster Spieler mit einer Holzzange nachzubauen.

Zu Beginn des Spieles wird das Spielmaterial in zwei identische Gruppen aufgeteilt. Jeder Spielpartei steht also ein identischer Satz an Spielmaterial zur Verfügung. In die Tischmitte wird der Kartenhalter gestellt. Hier werden dann im laufenden Spiel die doppelseitigen Aufgabenkarten eingesteckt, die vorgeben was mit der Holzzange mittels der eigenen Spielsteine erbaut werden muss.

Gespielt wird über mehrere Runden, wobei in jeder Runde genau zwei der am Spiel beteiligten Spieler in drei Duellen aufeinandertreffen. Jedes Duell läuft dabei wie folgt ab. Einer der nicht aktiven Spieler stellt den Kartenhalten mit einer Aufgabenkarte zwischen die beiden aktiven Spieler. Auf sein Signal hin beginnen beide aktiven Spieler ausschliesslich mit der Holzzange die Bauteile so übereinander anzuordnen, wie es die Aufgabenkarte vorgibt. Die Holzzange darf dabei nur mit einer Hand geführt werden. Die andere Hand darf nicht ins Spiel eingreifen. Der Spieler der zuerst glaubt die Aufgabe erfüllt zu haben ruft "Stopp". Ist die Aufgabe richtig gelöst so bekommt er die Karte, anderenfalls bekommt sein Gegner die Karte. Auf der Baukarte sind für die Schlusswertung Punkte angegebenen, die je nach Schwierigkeit des zu bauenden Objektes zwischen einen und vier Punkten schwanken können. Einige Baukarten zeigen kein zu bauendes Objekt. Hier gelten die nachfolgenden Regeln:
Nach drei durchlaufenen Duellen zwischen einem Spielerpaar endet die Runde. Danach treten in der nächsten Runde die nächsten zwei Spieler in drei Duellen gegeneinander an.

Das Spiel endet in einer Viererrunde wenn jeder Spieler gegen jeden anderen Spieler genau einmal angetreten ist. In einer Dreierrunde spielt jeder Spieler genau zweimal gegen jeden anderen Spieler. Es gewinnt der Spieler, der mit seinen gewonnenen Aufgabenkarten in Summe die meisten Punkte machen konnte.

Im Spiel zu zweit werden genau sechs Duelle gespielt, wobei die Spieler abwechselnd die Aufgabenkarte in die Tischmitte stellen und danach das Startsignal geben. Ansonsten werden alle obigen Regeln übernommen.

Profispiel:
Im Profispiel werden die Karten nach Schwierigkeit, also nach Punktewerten zu vier verdeckten Nachziehstapeln sortiert. In jeder Runde wird dann zuerst eine Karte mit dem Wert 2, danach mit dem Wert 3 und zum Abschluss mit dem Wert 4 gespielt.

(Superfred 02.09.11)

Weitere Infos:
- Die Homepage von Ravensburger

Superfred vergibt 7 von 10 Punkten:
Make 'N' Break Challenge ist ein weiterer, würdiger Vertreter der Make 'N' Break Familie, der im Spielspass den anderen beiden großen Spielen nicht hinterher steht. Natürlich wurde am Anfang über die Holzzangen gefrotzelt, und dass den beiden Autoren die Idee zum Spiel wohl bei einem abendlichen Grillen gekommen sei. Dennoch, auch dieses Make 'N' Break macht in der richtigen Runde Spass. Außerdem unterscheidet sich dieses Spiel auch in den Abläufen gegenüber seinen beiden Vorgängern, denn diesmal spielt ein Spieler nicht alleine gegen eine Uhr, sondern immer zwei Spieler spielen im direkten Duell gegeneinander. Natürlich stellt sich auch hier die Frage ob man diese Variante des Spieles benötigt wenn man bereits schon einen Vorgänger besitzt, bzw. welches von den Make 'N' Break Spielen denn nun das interessanteste sei. Sicher, Spiele sind Geschmackssache, und jeder wird nach seinen Vorlieben vielleicht lieber dass eine oder das andere Spiel vorziehen. Trotzdem sind wir uns einig, dass wenn man noch keines der Make 'N' Break Spiele kennt am besten immer noch mit dem ersten Spiel anfangen sollte, weil es einerseits von den Regeln die einfachste, aber sicher nicht zwingend die leichteste Version ist und den Grundgedanken des Spielprinzips am besten an die Spieler weitergibt. Make 'N' Break Challenge ist, wenn man so will, eine Weiterentwicklung des Grundspieles, da nun die Holzzangen ins Spiel gekommen sind. Ein großer Vorteil von Make 'N' Break Challenge ist allerdings dass man nicht, wie bereits angeführt, gegen eine Uhr spielt, sondern sich mit einem realen Mitspieler messen kann. Im Handel ist das Spiel für rund 25 Euro erhältlich.

Fragen zu Make'N'Break Challenge? Schickt uns eine mail.