(1.07.16)
Übersicht: Jogo do Ano

Den portugiesische Spielepreis Jogo do Ano (Spiel des Jahres) gibt es seit 2006. Vergeben wird der Preis von einer Gruppe spielbegeisteter Menschen, die von sich selber sagen, dass alles damit anfing, sich am Wochenende mit Spielen die Zeit tot zu schlagen. Doch schnell entwickelte sich hieraus eine Leidenschaft, die fast einem Job gleich kommt. Die Gruppe hat sich selbst den Namen Spiel Portugal gegeben. Angefangen mit einem kleinen Blog, vergab man das erste mal 2006 den Jogo do Ano, der von nun an, mit Ausnahme von 2013, jährlich vergeben werden sollte. Zu Beginn des Jahres werden zunächst zehn Titel ausgewählt, wovon später sechs Titel auf eine Nominierungsliste gesetzt werden, und wovon dann im Sommer ein Spiel zum Spiel des Jahres, dem Jogo do Ano, ausgewählt wird.
Die Gruppe Spiel Portugal organisiert auch die 
LeiriaCon, welche am letzten Januar-Wochenende stattfindet und alle spielbegeistern Menschen aus Portugal anzieht.

Weitere Informationen findet ihr auf
www.spielportugal.org/jogo-do-ano.

Langfristig werden wir für euch, soweit möglich, alle unten aufgeführten Spiele vorstellen. Die Rezis werden nach und nach eingebaut. Sofern vorhanden wird immer der deutsche Titel des Spiels und der deutsche Verlag genannt.

| 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 |
| 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |



2017
Hauptseite | nach oben

Die Gewinner des Jogo do Ano 2017 wird im Sommer 2017 bekannt gegeben.



2016
Hauptseite | nach oben

Jogo do Ano 2016:

Mombasa (Alexander Pfister, eggert)

Die Nominierungsliste 2016:
Auf den Spuren von Marco Polo (Daniele Tascini, Simone Luciani, Hans im Glück)
Grand Austria Hotel (Virginio Giogli, Simone Luciani, Lookout)
Lignum (Alexander Huemers, Mücke Spiele)
Trickerion (Richard Amanns, Viktor Peters, Corax Games)



2015
Hauptseite | nach oben

Jogo do Ano 2015:

La Granja (Michael Keller, Andreas Odendahl, Spielworxx)

Die Nominierungsliste 2015:
Arkwright (Stefan Risthaus, Spielworxx)
Kanban: Automotive Revolution (Vital Lacerda, Schwerkraft-Verlag)
Wir sind das Volk (Richard Sivel, Peer Sylvester, Histogame)
ZhanGuo (Marco Canetta, Stefania Niccolini, What's Your Game)



2014
Hauptseitenach oben

Jogo do Ano 2014:

Nations (R. Hakansson, N. Hakansson, E. Rosen, R. Rosen, Lautapelit.fi)

Die Nominierungsliste 2014:
Concordia (Mac Gerdts, PD-Verlag)
Kohle & Kolonie (Lin Lutke-Glanemann, Thomas Spitzer, Spielworxx)
Lewis & Clark (Cedrick Chaboussit, Ludonaute)
Russian Railroads (Helmut Ohley, Leonhard Orgler, Hans im Glück)


2013
Hauptseitenach oben

In diesem Jahr wurde der Spielepreis Jogo do Ano nicht vergeben.



2012
Hauptseitenach oben

Jogo do Ano 2012:

Keyflower (Sebastian Bleasdale, Richard Breese, R&D Games)

Die Nominierungsliste 2012:
Android: Netrunner (Richard Garfield, Lukas Litzsinger, Fantasy Flight Games)
Ginkgopolis (Xavier Georges, Pearl Games)
Terra Mystica (Jens Drögemüller, Helge Ostertag, Feuerland Spiele)
Tzolk'in: Der Maya Kalender (Simone Luciani, Daniele Tascini, CGE)



2011
Hauptseitenach oben

Jogo do Ano 2011:

Ora et Labora (Uwe Rosenberg, Lookout)

Die Nominierungsliste 2011:
Eclipse (Touko Tahkokallio, Lautapelit.li)
Olympos (Philippe Keyaerts, Ystari)
Trajan (Stefan Feld, Ammonit Spiele)
Village (Inka und Markus Brand, eggert)


2010
Hauptseitenach oben

Jogo do Ano 2010:

Troyes (Sebastien Dujardin, Xavier Georges, Alain Orban, Pearl Games)

Die Nominierungsliste 2010:
Navegador (Mac Gerdts, PD-Verlag)
Vinhos (Vital Lacerda, What's Your Game)



2009
Hauptseitenach oben

Jogo do Ano 2009:

Maria (Richard Sivel, Histogame)

Die Nominierungsliste 2009:
Automobile (Martin Wallace, Treefrog Games)
Last Train to Wensleydale (Martin Wallace, Treefrog Games)
Rise of Empires (Martin Wallace, Phalanx)
Vasco da Gama (Paolo Mori, What's Your Game)




2007
Hauptseitenach oben

Jogo do Ano 2007:

Brass (Martin Wallace, Warfrog Games)

Die Nominierungsliste 2007:
1960: The Making of the President (Christian Leonhard, Jason Matthews, Z-Man Games)
Tribun: Primus Inter Pares (Karl-Heinz Schmiel, Moskito)



2006
Hauptseitenach oben

Jogo do Ano 2006:

Imperial (Mac Gaerdts, PD-Verlag)

Die Nominierungsliste 2006:
Perikles (Martin Wallace, Warfrog Games)
Shogun (Dirk Henn, Queen Games)