Übersicht: Gra Roku

Der polnische Spielepreis Gra Roku wurde ursprünglich in den Jahren von 1985 bis 1993 von der Zeitschrift Swiat Mlodych (was soviel bedeutet wie "Junge Welt")
Ende 2004 enstand im Diskussionsforum des Portals Gry-Planszowe.pl die Idee den Spielepreis Gra Roku wieder aufleben zu lassen. Während man 2004 und 2005 den Spielpreis für ein Spiel vergab, welches im gleichen Jahr in Polen erschien, änderte man 2006 diesen Rhythmus. Der Spielepreis, der sich auf die Spiele des Jahres 2006 bezieht wurde erst in 2007 vergeben. Somit sieht es so aus, als ob es in 2006 keine Preisträger gab, obwohl der Spielepreis seit 2004 durchgehend vergeben wurde.
Seit 2007 werden zwei Preise vergeben. Der Preis Gra Roku wird dabei von Experten der Spieleszene (aus Verlagen, Geschäften und Journalisten) vergeben, wohingegen der Wyroznienie Grayzy durch eine öffentliche Abstimmung ermittelt wird. 2013 folgte eine weitere Änderung. Die öffentliche Abstimmung entfiel und die Jury vergab ab sofort zusätzlich den Zaawansowana Gra Roku, der sich an die fortgeschrittenenen Spieler richten sollte.
2017 wurde das Konzept erneut geändert. Der Gra Roku stellte nun den Hauptpreis dar. Des weiteren gab es nun neben dem
Zaawansowana Gra Roku für die fortgeschrittenen Spieler auch noch den dla Calej Rodziny Gra Roku, der sich an die Familien richtet und den dla Dzieci Gra Roku, der Kinderspiele auszeichnet. Außerdem werden noch Sonderpreise vergeben. So werden zum Bespiel folgende Kriterien ausgezeichnet: Bestes Thema, Beste Grafik, Bester polnischer Autor, Bestes Debüt.

Weitere Informationen findet ihr auf https://planszowagraroku.pl

Langfristig werden wir für euch, soweit möglich, alle unten aufgeführten Spiele vorstellen. Die Rezis werden nach und nach eingebaut. Sofern vorhanden wird immer der deutsche Titel des Spiels und der deutsche Verlag genannt.
| 1985 bis 1993 | 2004 | 2005 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 |
 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 |


Gra Roku 2020
Hauptseite | nach oben

Die Nominierungen der Spiele für die Titel zum Gra Roku 2020
werden Anfang 2020 bekannt gegeben.
Die Gewinner der Titel zum Gra Roku 2020 werden im April 2020 bekannt gegeben.



Gra Roku 2019
Hauptseite | nach oben


Gra Roku 2019:
Klong! (Paul Dennen, Schwerkraft)

dla Calej Rodziny Gra Roku 2019:
Klong! (Paul Dennen, Schwerkraft)

Zaawansowana Gra Roku 2017:
Pulsar 2849 (Vladimir Suchy, CGE)

dla Dzieci Gra Roku 2017:
Slimaki To Mieczaki (Eugeni Castano, Wydawnictwo Nasza Ksiegarnia)



Gra Roku 2018
Hauptseite | nach oben

Gra Roku 2018:
Die Burgen von Burgund (Stefan Feld, alea)

dla Calej Rodziny Gra Roku 2018:
Bärenpark (Phil Walker-Harding, Lookout)

Zaawansowana Gra Roku 2018:
Great Western Trail (Alexander Pfister, eggert)

dla Dzieci Gra Roku 2018:
Zug um Zug: Meine erste Reise (Alan R. Moon, Days of Wonder)



Gra Roku 2017
Hauptseite | nach oben


Gra Roku 2017:
Terraforming Mars (Jacob Fryxelius, Schwerkraft Verlag)

dla Calej Rodziny Gra Roku 2017:
Mein Traumhaus (Klemens Kalicki, Pegasus)

Zaawansowana Gra Roku 2017:
Terraforming Mars (Jacob Fryxelius, Schwerkraft Verlag)

dla Dzieci Gra Roku 2017:
Stone Age Junior (Marco Teubner, Hans im Glück)



Gra Roku 2016
Hauptseite | nach oben


Gra Roku 2016:
Codenames (Vlaada Chvatil, CGE)

Zaawansowana Gra Roku 2016:



Gra Roku 2015
Hauptseite | nach oben


Gra Roku 2015:
Splendor (Marc Andre, Space Cowboys)

Zaawansowana Gra Roku 2015:
Imperial Settlers (Ignacy Trzewiczek, Pegasus)



Gra Roku 2014
Hauptseite | nach oben


Gra Roku 2014:
King of Tokyo (Richard Garfield, Iello)

Zaawansowana Gra Roku 2014:
Terra Mystica (Jens Drögemüller, Helge Ostertag)



Gra Roku 2013
Hauptseite | nach oben


Gra Roku 2013:
Small World (Philippe Keyaerts, Days of Wonder)

Zaawansowana Gra Roku 2013:
Robinson Crusoe (Ignacy Trzewiczek, Pegasus)



Gra Roku 2012
Hauptseite | nach oben


Gra Roku 2012:
Kolejka (Karol Madaj, HUCH & friends)

Wyroznienie Grayzy 2012:
Labyrinth: The Paths of Destiny (Kamil Matuszak, Mateusz Pronobis, Przemyslaw Solski, Let's Play Games)



Gra Roku 2011
Hauptseite | nach oben


Gra Roku 2011:
Boze Igrzysko (Martin Wallace, Phalanx Games Polska)

Wyroznienie Grayzy 2011:
Warhammer: Invasion (Eric M. Lang, Heidelberger)



Gra Roku 2010
Hauptseite | nach oben


Gra Roku 2010:
Im Wandel der Zeiten (Vlaada Chvatil, CBG)

Wyroznienie Grayzy 2010:
Im Wandel der Zeiten (Vlaada Chvatil, CBG)



Gra Roku 2009
Hauptseite | nach oben

Gra Roku 2009:
Agricola (Uwe Rosenberg, Lookout Games)

Wyroznienie Grayzy 2009:



Gra Roku 2008
Hauptseite | nach oben

Gra Roku 2008:
Puerto Rico (Andreas Seyfarth, alea)

Wyroznienie Grayzy 2008:
Puerto Rico (Andreas Seyfarth, alea)



Gra Roku 2007
Hauptseite | nach oben

Gra Roku 2007:
Funkenschlag (Friedemann Friese, 2F-Spiele)

Wyroznienie Grayzy 2007:
Neuroshima HEX (Michal Oracz, Portal)



Gra Roku 2005
Hauptseite | nach oben

Gra Roku 2005:
Die Siedler von Catan (Klaus Teuber, Kosmos)



Gra Roku 2004
Hauptseite | nach oben


Gra Roku 2004:
Drakon (Tom Jolly, FFG)



Gra Roku 1985 bis 1993
Hauptseite | nach oben

1993: Rummikub (Ephraim Hertzano, Intelli)
1992: Talisman (Robert Harris, Schmidt)
1991: War of the Ring (Howard Barasch, Richard H. Berg, Encore)
1990: Komandosi (Robert Podles, Ertrob)
1989: Dreszcz (Jacek Ciesielski, Ultima)
1988: Mah-Jongg (n.n., n.n.)
1987: Focus (Sid Sackson, Parker)
1986: Hepta (Alex Randolph, Ravensburger)
1985: Fortuna (n.n., Spoldzielnia Rzemieslnicza Zoliborz)